Online-Vortrag via Zoom mit Dr. Umscheid zum Thema Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung 


Es kann jeden von uns treffen … Die Corona-Pandemie zeigt uns ja, wie schnell Menschen lebensbedrohlich erkranken können. Was ist, wenn ich an Covid-19 erkranke?
Gestern habe ich noch ein selbstständiges Leben geführt und konnte alle Entscheidungen mit klarem Verstand treffen, doch dann kommt ein Unfall, eine plötzliche Erkrankung oder zunehmende Demenz, sodass ich nicht mehr in der Lage bin, wichtige Angelegenheiten meines Lebens selbstverantwortlich regeln zu können.
Deshalb ist das Erstellen von Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung eine wichtige und sinnvolle Vorsorge. Sie geben Auskunft darüber, welche Bedürfnisse und Wünsche uns in der Situation einer schweren Erkrankung und am Lebensende wichtig sind und helfen, dass unsere Wünsche und Vorstellungen von einem Leben in Würde Berücksichtigung finden.
Die Willensäußerungen, die in der Vorsorgevollmacht und in der Patientenverfügung festgehalten werden, sind rechtsverbindlich für die Angehörigen, für Ärzte und Pflegende.
Neben einer Einführung ins Thema wird auch Raum für persönliche Fragen sein.


Referent: Dr. Thomas Umscheid, Gefäßmediziner
Veranstalter: Hospizbewegung im Idsteiner Land e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Idstein, Büro für SIE (Senioren, Integration und Ehrenamt)
Zielgruppe: alle Interessierten
Termin: Mittwoch, 17. März 2021, 19 Uhr bis 20:30 Uhr
Ort: online - die Zugangsdaten entnehmen Sie bitte zwei Tage vor der Veranstaltung der Internetseite: www.hospizbewegung-idstein.de bzw. www.seniorenbuero-idstein.de
Kosten: Keine, über eine Spende freut sich die Hospizbewegung

 

Mögliche Anpassung der Patientenverfügung durch Covid 19

Vielleicht haben Sie aus verschiedenen Gründen in Ihrer Patientenverfügung eine künstliche Beatmung ausgeschlossen. Sollten Sie jetzt an Covid 19 erkranken, kann aber eine vorübergehende Beatmung lebensrettend sein. Bitte schauen Sie sich unter diesem Gesichtspunkt Ihre Patientenverfügung noch einmal an und ändern sie gegebenenfalls. Gern beraten wir Sie dabei. Sie haben noch keine Patientenverfügung? Wir sind bereit, mit Ihnen eine Patientenverfügung zu erstellen. Rufen Sie uns an!

Sie erreichen uns unter: 06126 – 700 2713 oder schreiben Sie uns: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Es kann jeden von uns treffen … Gestern habe ich noch ein selbstständiges Leben geführt und konnte Entscheidungen mit klarem Verstand treffen, doch dann kommt ein Unfall, eine plötzliche Erkrankung oder zunehmende Demenz, so dass ich nicht mehr in der Lage bin, wichtige Angelegenheiten meines Lebens selbstverantwortlich regeln zu können. Deshalb ist es wichtig rechtzeitig vorzusorgen.

Die Hospizbewegung im Idsteiner Land e.V. unterstützt und berät Sie gerne bei der Erstellung einer Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung.

Gerne können Sie ein Beratungsgespräch per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Telefon: 06126 – 7002713 vereinbaren.

Fünf ehrenamtlich tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zu den Themen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung ausgebildet. Die Mitarbeitenden der Hospizbewegung beantworten Fragen zu Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung und unterstützen bei der Erstellung dieser Formulare.
Die Beratung ist kostenfrei. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit im ambulanten Hospiz- und Palliativdienst der Hospizbewegung im Idsteiner Land e.V.

Hier geht´s zum Artikel "Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht" aus unserem Wegbegleiter 1/2017

 

 

charta 378 breitHospizbewegung im Idsteiner Land e.V.
Fürstin-Henriette-Dorothea Weg 1
65510 Idstein

Telefon: 06126 – 700 2713  
Fax: 06126 – 700 2710
 

 

E-Mail: info@hospizbewegung-idstein.de
Internet: www.hospizbewegung-idstein.de
Facebook f logo 2013